Analytiker-Taschenbuch by Christoph Fischbacher (auth.), Prof. Dr. Helmut Günzler,

By Christoph Fischbacher (auth.), Prof. Dr. Helmut Günzler, Prof. Dr. Dr. A. Müfit Bahadir, Prof. Dr. Klaus Danzer, Prof. Dr. Werner Engewald, Prof. Dr. Wilhelm Fresenius, Prof. Dr. Rudolf Galensa, Dr. Walter Huber, Prof. Dr. Michael Linscheid, Prof. Dr. Geo

Das Analytiker-Taschenbuch bietet mit seinen sehr aktuellen und praxisbezogenen Beiträgen zu Grundlagen, Methoden oder Anwendungen analytisch-chemischer Verfahren eine wahre Fundgrube für alle Praktiker in den Bereichen Analytische Chemie, Lebensmittel- und Umweltchemie, Klinische Chemie, Werkstofforschung und Biotechnologie. Die komprimierte Darstellung und die bewußt ausgewählten Literaturangaben ermöglichen dem Spezialisten ein effizientes Einarbeiten und Adaptieren der Methodik und dem Nicht-Spezialisten einen schnellen Überblick.
Im Zentrum dieses Bandes stehen moderne analytische Methoden wie Kapillarelektrophorese und Laser-MS sowie die Datenanalyse. Weitere Themen sind die Lebensmittel-, Polymer- und Oberflächenanalytik.

Show description

Read Online or Download Analytiker-Taschenbuch PDF

Similar german_6 books

Marktforschung: Methodische Grundlagen und praktische Anwendung

Das Lehrbuch von Ludwig Berekoven, Werner Eckert und Peter Ellenrieder ist aufgrund seiner geschlossenen, ? bersichtlichen und leicht verst? ndlichen Darstellungsweise das Standardwerk der Marktforschung. Grundlagen, Methoden und Instrumente sowie Anwendungen der Marktforschung werden didaktisch geschickt beschrieben.

Strategische Vertriebssteuerung: Instrumente zur Absatzförderung und Kundenbindung (German Edition)

Wer seine Wettbewerbsposition sichern will, muss Kundenbeziehungen aktiv gestalten und Kaufprozesse grundlegend analysieren. Hierfür bietet dieses Buch praxiserprobte Instrumente und Strategien.

Faire Aufteilung in Unternehmensnetzwerken: Lösungsvorschläge auf der Basis der kooperativen Spieltheorie (Information - Organisation - Produktion) (German Edition)

Bastian Fromen stellt das Grundmodell der kooperativen Spieltheorie sowie die verschiedenen Lösungskonzepte vor und untersucht anhand eines umfassenden Kriterienkatalogs, ob sie zur Lösung quantifizierbarer Aufteilungsprobleme in Unternehmensnetzwerken geeignet sind. Das überlegene Konzept entwickelt er zielgerichtet bis zur praktischen Anwendbarkeit weiter und bettet es in ein Rahmenwerk zur betrieblichen Entscheidungsunterstützung ein.

Additional resources for Analytiker-Taschenbuch

Sample text

1 Signale in der Analytik Die digitale Signalverarbeitung beschiiftigt sich mit der Verarbeitung elektrischer Signale. Diese werden in der Analytik bei spektroskopischen, chromatographischen oder elektrochemischen Messungen registriert, indem die analogen MeBgroBen werden mittels eines Analog/Digital-Wandlers mit der Abtastfrequenz liT iiquidistant digitalisiert werden (Abb. 14). Damit das Signal fehlerfrei rekonstruiert werden kann, muB die Abtastfrequenz mindestens doppelt so groB sein, als die hochste im Signal vorkommende Frequenz (Abtasttheorem von Nyquist).

Das gilt gleichermaBen fiir die physikalische MeBtechnik wie fiir die (quantitative) chemische Analytik. Wahrend in der MeBtechnik Kalibrierketten aus MeBnormalen (MaBverkorperungen, MeBgeraten) bestehen, sind in der chemischen Analytik Referenzmaterialien und Referenzverfahren die Werkzeuge fiir die Riickfiihrung von Ergebnissen. Die Riickfiihrung erfolgt durch Vergleichsmessungen an Referenzmaterialien oder mittels Referenzverfahren. Fiir den Vergleich zwischen MeBwerten und entsprechenden Referenzwerten kommen unterschiedliche Strategien 46 Riickfiihrbarkeit analytischer Messungen in Betracht: Bei der Kalibrierung wird das Analysenergebnis einschlieBlich Unsicherheit aus MeBwerten und Referenzwerten abgeleitet, wahrend bei der Verifizierung gepriift wirel, ob Analysenergebnis und Referenzwert im Rahmen ihrer Unsicherheit iibereinstimmen.

Ein Objekt wird der Klasse zugeordnet, in der sich die Mehrheit der niichsten Objekte befindet. 1m einfachsten Fall (INN) wird nur der niichste Nachbar beriicksichtigt. Betrachtet man zwei oder mehr niichste Nachbam, so kann auch der Fall aufireten, daB das Objekt in keine der definierten Klassen eingeordnet wird (Abb. 6). Als DistanzmaB wird meist die euklidische Distanz verwendet, je nach Problemstellung k6nnen aber auch andere Distanz- und AhnlichkeitsmaBe (vgl. Tabelle 3) eingesetzt werden.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 40 votes