Bevölkerungswissenschaft ― Quo vadis?: Möglichkeiten und by Bernhard vom Brocke

By Bernhard vom Brocke

Die deutsche BevOlkerungswissenschaft schien nach bahnbrechenden Leistungen im 19. Jahrhundert auf dem Dritten Intemationalen KongreB, der im August 1935 - nach Genf (1927) und Rom (1931) und beschlossen in Rom - in Berlin stattfand, auf dem Gipfel ihres intemationalen Ansehens angelangt. Aber der Schein trog. Der KongreB dokumentierte einen Hohepunkt nationaler und intemationaler Anerkennung, aber zugleich den Beginn ihres Nie dergangs, hervorgerufen durch die zunehrnende Selbstisolierung von der stiirmisch voran schreitenden Forschung im Ausland. Ftihrende sozialwissenschaftliche Bevolkerungswis senschaftler hatten bereits Deutschland verlassen mtissen, flohen in den folgenden Jahren, gingen in die innere Emigration oder schlossen sich der medizinisch-erbbiologisch-rassen hygienischen Richtung an, deren Vertreter den KongreB dominierten. Unter ihnen gaben die weltweit als die maBgebenden Vertreter ihrer Disziplinen anerkannten Direktoren der Kaiser Wilhelm-Institute "fur Anthropologie, menschliche Erblehre und Eugenik" und "fur Psychia trie" den Ton an. Sie stell ten den KongreB, ihre Institute und Disziplinen willig in den Dienst der nationalsozialistischen BevOlkerungspolitik. Die Disziplin erhielt eine staatliche Forde rung wie nie zuvor in ihrer Geschichte. Umso tiefer struggle der Fall im Jahre 1945. Die BevOl kerungswissenschaft ist seitdem in Deutschland ein kleines und randstandiges Fach.

Show description

Read or Download Bevölkerungswissenschaft ― Quo vadis?: Möglichkeiten und Probleme einer Geschichte der Bevölkerungswissenschaft in Deutschland (German Edition) PDF

Similar germany books

Decisions for War, 1914-1917

Concentrating on the alternatives made via coteries, this research examines the difficult query of why global conflict I occurred. In every one case, the choice to go into the warfare was once made by way of a handful of individuals--monarchs, ministers, army humans, get together leaders, ambassadors, and some others. In each one case additionally, separate and particular agendas are visible, with concerns differing from one country to the subsequent.

The Transformation of German Jewry, 1780-1840

The Transformation of German Jewry, 1780-1840 exemplified a twofold revolution: on one point, the tip of the feudal prestige of Jews as an self reliant group compelled them to stand a prolonged technique of political emancipation, a far-reaching social metamorphosis, and growing to be racial anti-Semitism; but, on one other point, their stumble upon with the encircling tradition ended in their very own severe cultural productiveness.

Enlightened Monks: The German Benedictines, 1740-1803

Enlightened clergymen investigates the social, cultural, philosophical, and theological demanding situations the German Benedictines needed to face among 1740 and 1803, and the way the Enlightenment strategy prompted the self-understanding and way of life of those spiritual groups. It had an impression on their varieties of communique, their move of data, their relationships to worldly professionals and to the educational international, and in addition their theology and philosophy.

Solar Dance: Van Gogh, Forgery, and the Eclipse of Certainty

In Modris Eksteins's arms, the interlocking tales of Vincent van Gogh and paintings broker Otto Wacker display the origins of the basic uncertainty that's the hallmark of the trendy period. during the lens of Wacker's sensational 1932 trial in Berlin for promoting faux Van Goghs, Eksteins bargains a special narrative of Weimar Germany, the increase of Hitler, and the substitute of nineteenth-century certitude with twentieth-century doubt.

Additional info for Bevölkerungswissenschaft ― Quo vadis?: Möglichkeiten und Probleme einer Geschichte der Bevölkerungswissenschaft in Deutschland (German Edition)

Example text

Grundungstages wurde daher einem Autorenkollektiv tibertragen, das an der auf Initiative und unter Vorsitz des Historikers und Vizeprasidenten der Akademie Leo Stern 1966 dazu gegrundeten "Forschungsstelle fUr die Geschichte der Akademie" arbeitete. Sie wurde dank ihrer Leistungen nicht "abgewickelt", aber mit der Pensionierung ihres Leiters Conrad Grau auf Forderung der westdeutschen Akademien 1997 schlieBlich aufgelOst, da sie dem Charakter der neuen Berlin-Brandenburgischen Akademie als reine Gelehrtensozietat ohne Forschungsinstitute im Unterschied zur fruheren Deutschen und DDR-Akademie nicht mehr entsprach.

Auf!. : The Essential Tension. : Die Entstehung des Neuen. Studien zur Struktur der Wissenschaftsgeschichte. Hrsg. von Lorenz Kriiger. FrankfurtIM. 1978. - G. Harig: Die beiden Aspekte der wissenschaftlichen Revolution des 17. lahrhunderts und die Gegenwart. In: NTM 3 (1966) 8, S. 1-10. 66 Brigitte Schroder-Gudehus: Deutsche Wissenschaft und internationale Zusammenarbeit 1914-1928. Ein Beitrag zum Studium kultureller Beziehungen in politischen Krisenzeiten. Genf 1966, franz. 1978. 67 Griindungsdaten, KongreBakten und Literatur: Teil II, S.

Mommsen: Die Nachlasse in den deutschen Archiven. 2 Teile (= Schr. des Bundesarchivs. 17). Boppard a. Rh. 1971. 1983. VerOffentlichungen aus dem Archiv zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft (= MPG). Berlin. Bde. 1 -10. Berlin 1988-1998. darunter Bd. 10 Vlrike Kohl: Die Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft im Nationalsozialismus. Quelleninventar. 1997 [1998]. Verzeichnis dieser und anderer Titel auf S. 302 f.. 28 A. Forschungsstand - Miiglichkeiten einer Bearbeitung - - - - - - - 7. mitunter gnadenlos und darin wieder ungerecht, mit der "Vergangenheit" abzurechnen begannen.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 17 votes