Bewertung und Steigerung der Energieeffizienz kommunaler by Antje Junghans

By Antje Junghans

Antje Junghans verdeutlicht die Lebenszykluskosten von Maßnahmen zur Energieeinsparung und zeigt die auf einfache Weise zu ermittelnden Alternativen auf. In einem Praxistest wurde die Funktionsfähigkeit des Modells nachgewiesen.

Show description

Read or Download Bewertung und Steigerung der Energieeffizienz kommunaler Bestandsgebäude: Entwicklung eines ganzheitlichen Verfahrens für die kommunale Praxis (German Edition) PDF

Best german_9 books

Preise und Handelsvolumina auf Finanzmärkten: Eine empirische Überprüfung der Mischungsverteilungshypothese (Empirische Finanzmarktforschung/Empirical Finance) (German Edition)

Der Autor stellt den weit verbreiteten GARCH-Modellen die Klasse der Mischungsverteilungsmodelle gegenüber, die einen höheren ökonomischen Gehalt besitzen und eine angemessene Einbeziehung des Handelsvolumens ermöglichen.

Befunderhebung in der Psychiatrie: Lebensqualität, Negativsymptomatik und andere aktuelle Entwicklungen

Das Buch enthält die Beiträge eines von der Arbeitsgemeinschaft für Methodik und Dokumentation in der Psychiatrie (AMDP) veranstalteten wissenschaftlichen Symposiums an der Psychiatrischen Klinik der LMU-München im Herbst 1994. Es werden neuere konzeptuelle und empirische Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Psychopathologie und der psychiatrischen sowie psychologischen Diagnostik dargestellt.

Qualitätsfrühwarnsysteme für die Automobilindustrie (German Edition)

Lothar Czaja geht der Frage nach, ob sich Störungen im automobilen Wertschöpfungsnetzwerk bereits im Vorfeld ankündigen. Er befragt in einer umfangreichen empirischen Studie sowohl Automobilhersteller, Automobilzulieferer als auch Logistik-Dienstleister und zeigt auf der foundation der daraus gewonnenen Erkenntnisse Möglichkeiten zur Gestaltung eines Qualitätsfrühwarnsystems auf.

Additional info for Bewertung und Steigerung der Energieeffizienz kommunaler Bestandsgebäude: Entwicklung eines ganzheitlichen Verfahrens für die kommunale Praxis (German Edition)

Example text

Streck 2004. 4 Stand des Wissens 15 Mittlerweile ist die ganzheitliche Bewertung von Gebäuden im Rahmen der Nachhaltigkeitszertifizierung vor allem für internationale Investoren zu einem Marketinginstrument geworden. International werden unterschiedliche Zertifikate für nachhaltiges Bauen „Green Building“ ausgestellt. Zu den international führenden und auch in Deutschland angewendeten Zertifizierungssystemen zählt beispielsweise „Leadership in Energy and Environmetal Design (LEED)“32. In Deutschland setzt sich seit 2007 die „Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB)“ für die Entwicklung eines deutschen Nachhaltigkeitszertifizierungssystems und die Verleihung entsprechender Gütesiegel ein.

Der Aufgabenbereich des Energiemanagements umfasst die Identifikation der Energieverbraucher, die Auswertung der Verbrauchsdaten und die Analyse von Soll-/Ist-Abweichungen. Außerdem werden Energiekonzepte erstellt und Energiesparmaßnahmen initiiert, geplant und umgesetzt. 44 43 44 Vgl. GEFMA 100-2, Anhang B, S. B 17. Vgl. GEFMA 100-2, Anhang B, S. B 18. “45 In der Musterbauordnung (MBO) werden Gebäude in fünf Gebäudeklassen und in den Bereich der Sonderbauten untergliedert. Diese Einteilung ist in Bezug auf Brandschutz- und Sicherheitsanforderungen an die Konstruktion und die Ausgestaltung der Rettungswege von Bedeutung.

Der Deutsche Facility Management Verband (GEFMA) ordnet die Betriebsprozesse in die Lebenszyklusphase 6 „Betrieb und Nutzung“ ein. 300: „Objekte betreiben“ werden im Facility Management die folgenden Teilprozesse zugeordnet: x Anlagen & Einrichtungen bedienen, x Anlagen & Einrichtungen wiederkehrend prüfen, x Anlagen & Einrichtungen inspizieren & warten, x Anlagen & Einrichtungen instandsetzen & erneuern. Am Beispiel des Teilprozesses „Anlagen und Einrichtungen bedienen“ wird der im Facility Management zu erbringende Leistungsumfang wie folgt vertieft: Die einzelnen Leistungen beginnen mit dem Übernehmen der Technischen Anlagen und der Einweisung durch Auftraggeber oder Vertragsvorgänger bei Vertragsbeginn.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 46 votes